header Kita St. Martin

Da nur wenige Kinder in der Notbetreuung sind, haben wir die Zeit genutzt, um Masken zu nähen. Außerdem sind wir fleißig dabei, Spielzeug zu waschen, die Einrichtung auf Vordermann zu putzen und wichtige Dinge an ihren Platz zu räumen.

Damit wir auch während der Kindergartenschließung mit den Kindern in Kontakt bleiben und wenigstens ein bisschen zur Abwechslung zu Hause beitragen können, haben wir uns etwas überlegt!

In diesem Jahr überraschten wir, die Erzieherinnen, die Kinder zu Ostern mit einer Video-Botschaft. Wir sangen darin Osterlieder, spielten österliche Finger- und Bewegungsspiele und erzählten eine Ostergeschichte mit dem Kamishibai.

Leider bleibt der Kindergarten geschlossen! Alle Kinder müssen zu Hause bleiben. Wir halten regelmäßig Kontakt über E-Mails an die Kinder und Eltern unserer Einrichtung und versorgen sie auf diesem Wege mit vielen Informationen, Spiel- und Beschäftigungsideen, Ratschlägen, Liedern, Rezepten und Bastelaktionen.

Die ersten Frühlingsboten haben wir bei unseren Spaziergängen schon entdeckt.
Im Kindergarten betrachten wir Blumenzwiebeln und spielen das Wachsen der Blumen nach. Wir holen uns Hyazinthenzwiebeln ins Zimmer und beobachten sie beim Wachsen und Blühen.

Im Rahmen der Vorschulerziehung kommt einmal im Jahr die Verkehrspolizei zu Besuch in die Einrichtung. Die Polizisten stellten sich vor, erklärten und zeigten ihre Uniform, beantworteten geduldig Fragen der Kinder und beschrieben uns ihre Aufgaben.

Nach den lustigen Faschingstagen setzte die Aschenkreuzfeier den Schlusspunkt für die närrische Zeit.

Bei unserer Talentshow „St. Martin sucht das Supertalent“ konnten alle Kinder ihre Talente unter Beweis stellen.

Zahlreiche Raketen stiegen bei unserer 1. Kinderprunksitzung in die Veitshächheimer Faschingsluft!

Gemeinsam mit Frau Hofmann feierten wir unser Lichterfest. Unser Mittelbild stellte die Geschichte von Jesus und Simeon im Tempel dar. Wir tanzten und sangen Lieder rund ums Licht und bekamen den Blasiussegen.

Nachdem uns dieser Winter leider keinen Schnee bescherte, spielten wir alternativ mit Schnee aus der Sprühdose! Die Kinder hatten viel Spaß damit und zeigten einander stolz ihre geformten „Kunstwerke“. Besonders freuten sich die Kinder darüber, dass ihre „Schneemänner“ einige Tage im Gruppenraum zu bewundern waren, und nicht wegschmolzen.

„Stern über Betlehem zeig uns den Weg“ so klang es nach den Weihnachtsferien im ganzen Haus. Die Elefantenkinder zogen durch alle Gruppen und schrieben ihren Segensspruch an die Gruppentüren. Ihre selbstgefertigten Kronen fanden dabei große Beachtung.

Nachrichten

Unser Martinsfest

In diesem Jahr feierten wir wieder nur in den einzelnen Gruppen mit Martinspunsch, Martinsbrötchen und Martins-Gänsen..

Unser traditionelles Kartoffelfeuer

Dieses Jahr hat es endlich wieder stattfindne können! Wie wunderbar!

Herbstzauber in unserem Garten

Der Herbst ist da und hält auch bei uns Einzug!

­