header Kita St. Martin

Der Winter hat Einzug gehalten und besonders die Kinder freuten sich über den Schnee. Er bedeckte unseren Garten und die Kinder beobachteten vom Fenster aus, wie die Schneeflocken auf die Erde fielen.

„Schneeflöckchen Weißröckchen“

So erklang es hier und da aus den Gruppenräumen und mit Hilfe von Schere und Papier wurden gleich Schneeflocken für die Fenster gezaubert.

Die Mäusekinder hatten zunächst viel Spaß beim Ausprobieren der Weihnachtsgeschenke während der Freispielzeit. Beim Spielen im Garten konnten sie die Veränderung in der Natur wahrnehmen und den Schnee spüren: wie fühlt er sich an? Wie ist das Wetter im Winter? So halten wir auch weiterhin die Natur im Blick und hoffen, schon bald auf die ersten Frühlingsboten zu treffen.

Unsere Bärenkinder betrachteten die Bilderbücher „Komm mit wir entdecken den Winter“, „Das Geheimnis des ersten Schnees“ und „Der Schneemann Paul“. Viel Freude bereitete den Kindern, verschiedene Lieder mit Instrumenten zu begleiten. Dazu gehörten u.a.: „Es schneit, es schneit“, „Der Eisbär lebt am Nordpol“ und „Pitsch, patsch, Pinguin“. Beim Experimentieren mit Wasser, Schnee und Eis zeigten sich die Kinder sehr konzentriert. Verschiedene Techniken wurden den Kindern beim Basteln vorgestellt – so fertigten sie z. B. Pinguine (kleben, prickeln), einen Schneemann (Tupftechnik) sowie Tannenbäume mit Schneewolken. Bei Spaziergängen schauten die Kinder genau, welche Tiere sie dabei entdeckten. In Gesprächen thematisierten sie auch die Winterkleidung, welche im Wintermonat Januar ja besonders wichtig ist.

„Januar, Februar, März, April – die Jahresuhr steht niemals still...“

Dieses Lied sangen die Elefantenkinder und starteten so ins neue Jahr. Der Kalender, die Monate, die Jahreszeiten und Wochentage waren dann Gesprächsthema und es wurden unterschiedliche Bilder hierzu betrachtet.

„Was gehört zum Winter?“ „Woran erkennen wir ihn?“ - diese Fragen beantworteten die Kinder schnell und sie lauschten der Erzählung vom „König Winter“ (Bilderbuch). Beim Singspiel „Frau Holle“ (und beim Märchenerzählen) hatten alle viel Spaß. Mit Schneeschaum und selbstgemachten „Schnee“ aus Speisestärke und Babyöl holten sie den Schnee ins Zimmer und sammelten Erfahrungen mit diesen Materialien. Basteleien, Geschichten, Kreatives zum Schneemann, Experimente sowie die Turnstunde „Wintertreiben“ waren weitere Lernangebote, die mit den Elefantenkindern durchgeführt wurden.

Neue Spiele werden ausprobiert

Die neuen Spiele (von Weihnachten) waren jetzt natürlich auch sehr beliebt und wurden begeistert erprobt. Auch eine Rollenspielecke haben wir neu eingerichtet (u. a. mit Holztieren und einem großen Schiff, der Arche). Somit haben wir die Geschichte von der Arche Noah den Kindern erlebbar gemacht.

 

 

 

Nachrichten

Unser Martinsfest

In diesem Jahr feierten wir wieder nur in den einzelnen Gruppen mit Martinspunsch, Martinsbrötchen und Martins-Gänsen..

Unser traditionelles Kartoffelfeuer

Dieses Jahr hat es endlich wieder stattfindne können! Wie wunderbar!

Herbstzauber in unserem Garten

Der Herbst ist da und hält auch bei uns Einzug!

­