header Kita St. Martin

Liebe Eltern, liebe Familien

 

Herzlich Willkommen zurück aus den Ferien! Wir hoffen, Sie hatten eine schöne Zeit mit der Familie!
Wir freuen uns auf ein neues Kindergartenjahr mit euch, liebe Kinder!

 

Herzliche Grüße

Ihr Team vom Kindergarten St. Martin

Nachrichten

Osternestsuche

Schon am frühen Morgen des Gründonnerstags waren alle ganz aufgeregt. Denn schließlich kommt der Osterhase in den Kindergarten! Einige Kinder verbrachten viel Zeit am Fenster, um ihn nur nicht zu verpassen.

Frühlingserwachen und Vorbereitung auf Ostern

In den letzten Tagen entdeckten wir die ersten Frühlingsboten im Garten und unterwegs. Gemeinsam genießen wir die Sonne und das Spielen draußen – ohne die warme Winterkleidung! Wir schnuppern kurz vor Ostern die Frühlingsluft!

Basteln für Ostern

Unsere "Osterhasen-Kinder" waren auch sehr fleißig beim Basteln! Hier ein paar Impressionen von unseren Bastelarbeiten vor Ostern und unserer Deko im Kindergarten!

„Jedes Kind ist einzigartig.
Es braucht eine liebevolle Umgebung,
in der es die Möglichkeit hat,
in Geborgenheit spielerisch
die Welt zu entdecken
und sich frei zu entfalten."

Was St. Martin für uns bedeutet

St. Martin ist uns ein Vorbild besonders in unserem Zusammenleben mit Kindern, Familien und ErzieherInnen in der Einrichtung.

Er sah den Bettler, hielt an und fragte ihn nach seinem Befinden.

Auch wir wollen offen sein für den Anderen, seine Stärken und Schwächen wahrnehmen, ihm beistehen und helfen.

Er teilte den Mantel und das Brot mit dem armen Mann.

Wir wollen miteinander teilen – Freud und Leid, Sonnen- und Schattenseiten unseres Lebens.
Wir wollen uns in den Anderen einfühlen und aufeinander Rücksicht nehmen.

Jesus erschien St. Martin im Traum und sah aus wie der Bettler.

die „Sprache unseres Herzens" ist wichtig und bringt uns Gott näher. Ganz konkret bedeutet dies für unseren Alltag im Kindergarten, eine Eine positive Einstellung zum Anderen zu zeigen, Aufeinanderzuzugehen,  Nächstenliebe zu leben und dem anderen Wertschätzung entgegenzubringen.

Martin legte sein Schwert ab, schied aus dem Soldatendienst aus, stellte sich in den Dienst Gottes und verkündete die frohe Botschaft.

Wir wollen unseren eigenen, individuellen Weg gehen, auch mal gegen den Strom schwimmen und überzeugt handeln. Auch wir wollen Gottes frohe Botschaft in unserem Alltag mit einbeziehen.

 

Nach diesen Leitgedanken Martins wollen wir in Krippe und Kindergarten arbeiten, Gemeinschaft erleben und uns weiterentwickeln.

Wenn Sie mehr über unsere Pädagogik oder über den Hl. Martin wissen möchten, finden Sie wietere Infos unter St. Martin und unter Pädagogik.

 

­